In vielen medizinischen Einrichtungen weltweit warten Patienten, die der Behandlung bedürfen lange auf genaue diagnostiche Ergebnisse. Es vergehen Stunden oder gar Tage, an denen die Fragen im Raum stehen – Pflegekräfte bleiben ohne Antworten, Patienten ohne Behandlung. Wenn bei der Behandlung jede Minute zählt, können Antworten nicht warten.

LERNEN SIE Hélène KENNEN

Nach einem leichten Herzinfarkt, wartet Hélène* auf eine Stent-Operation. Um die Dosierung der Gerinnungshemmer festzulegen und das Komplikationsrisiko zu senken, benötigt das Kardiologieteam von Hélène schnelle und genaue ACT Ergebnisse.

Unter bestimmten Bedingungen kann ein ACT-Test, der mit traditionellen mechanischen Methoden durchgeführt wird und sich auf eine physikalische Gerinnungsmethodik stützt, zu weniger reproduzierbaren Ergebnissen führen. Die Ergebnisse von Helene werden ihrem klinischen Team helfen, die Dosierung von Heparin genauer einzustellen.

Antworten können nicht warten

Mit Hilfe von Point-of-Care-Tests kann das Herz-Kreislauf-Team von Hélène bei jedem Schritt auf dem Laufenden bleiben und genaue, fundierte Entscheidungen treffen, um Helenes Versorgung zu optimieren und sie auf den Weg der Genesung zu bringen.
 * Personen und Handlung sind fiktiv und dienen lediglich zu Illustrationszwecken. Die Szenarien basieren auf aktenkundigen Fällen.

 

REALE AUSWIRKUNGEN 
 
 
                                                                                                                                                                     

WENN SYMPTOME NICHT TYPISCH SIND

Dr. Hertner erinnert sich an einen fitten, 39 Jahre alten Patienten, der mit Rückenschmerzen in die Notaufnahme kam.  Im Point-of-Care-Testverfahren wurden erhöhte Troponinwerte festgestellt, ein Indikator für einen bevorstehenden Herzanfall. Der Patient wurde sofort in das Katheterlabor verlegt, wo er innerhalb von 160 Minuten nach seinem Eintreffen die richtige Behandlung erhielt.

Hören Sie sich die Geschichte von Dr. Hertner an (auf English).

 

 

WENN ANTWORTEN NICHT WARTEN KÖNNEN



AUS DEM LEBEN GEGRIFFENE FÄLLE, IN DENEN POC-TESTVERFAHREN LEBEN VERÄNDERT HABEN

  
 
                                                                                                                                                                   

FEIERTAGSPLÄNE (UND BEHANDLUNG) AUF EIS GELEGT

Als Irfaan Remtullas Vater an einem Heiligabend plötzlich erkrankte, brauchte seine Familie Antworten. Aber Antworten ließen auf sich warten, setzten die Gesundheit seines Vaters aufs Spiel und machten die Feiertagsstimmung der Familie zunichte. Irfaan nutzte seine Erfahrung als Gelegenheit, die Effizienz des Krankenhauses in seiner Heimatstadt mithilfe von Point-of-Care-Testverfahren zu verbessern.

Hören Sie sich die Geschichte der Familie Remtulla an (auf English).

 

ERGEBNISSE IN ECHTZEIT. 
REALE AUSWIRKUNGEN.

Egal ob es um die Diagnose eines Herzinfarktes in einer Notfallstation, die Patientenüberwachung auf der Intensivstation oder die Versorgung von Marathonläufern bei Sportveranstaltungen geht – Gesundheitsdienstleister brauchen Zugang zu schnellen, genauen Diagnoseinformationen. Das i-STAT-System ist ein tragbares Blutanalysegerät, das innerhalb von Minuten laborgenaue Ergebnisse liefert und somit umfassende, kosteneffiziente Lösungen bietet, wenn diese am dringendsten gebraucht werden.

Durch die Information und die Beschleunigung klinischer Entscheidungen direkt am Versorgungsort, verstärken patientennahe Testverfahren die Zusammenarbeit innerhalb des Pflegeteams in Echtzeit und optimieren so den Arbeitsablauf, und die Ressourcennutzung – für eine durchgängig qualitativ hochwertige Versorgung und positivere Patientenerfahrung. Mit Point-of-Care-Testverfahren können Ärzte ihre Zeit und Energie auf das richten, was eigentlich zählt: Patienten zurück ins Leben zu helfen. 

Wenden Sie sich an uns und beschreiben Sie die Herausforderungen, denen Sie sich stellen müssen. Lassen Sie uns Ihnen bei der Umgestaltung der Patientenversorgung in Ihrer Einrichtung behilflich sein.

Fangen Sie heute an

Lernen Sie Bibi kennen

Bibi* ist eine Landarbeiterin,
die ihre sechsköpfige Familie unterstützt.
Seit Kurzem verspürt sie ein Engegefühl
in der Brust. Sie hat Angst ihre Arbeit zu verlieren, wenn
sie sich die für die Behandlung nötige Auszeit nimmt.

Der Zugang zu medizinischer Versorgung ist begrenzt

Bis zur nächsten Klinik ist Bibi drei Stunden lang unterwegs. Dort wartet sie dann wiederum stundenlang, nur um eine Blutprobe abzugeben. Ihre Testergebnisse sind erst nach zwei Wochen verfügbar, was ihre Behandlung weiter verzögert und zudem noch eine weitere Fahrt zur Klinik erfordert.

Antworten können
nicht warten

In Bibis Fall kann das zu lange Warten
auf diese wichtigen Ergebnisse
ihren Lebensunterhalt, ihre Familie und
ihre Gesundheit gefährden.
 * Personen und Handlung sind fiktiv und dienen lediglich zu Illustrationszwecken. Die Szenarien basieren auf aktenkundigen Fällen.
 
 
 

NEWSLETTER-ANMELDUNG

Melden Sie sich für den Newsletter zu Abbott Point-of-Care an und gehören Sie zu den Ersten, die Informationen zu patientennahen Testverfahren erhalten.

 
 
 
 

 


 

References: 

Meet Helene:
1. Kemna et al. (2017) Clin Chem Lab Med 55(1):e13-e16.
2. Lewandrowski et al. (2011) Am J Clin Pathol 135:741-748.
3. White Paper - i-STAT System Comparative Verification Study in Two Canadian Hospitals. 1885 REV 1. January 2019. 
4. Data on fi le, Abbott Point of Care. E224063247-19-001. 
5. Falter, F. (2015) Point-of-Care Testing Supplement HHE 2015 14-16. http://www.hospitalhealthcare.com/supplements
 
Meet Bibi:
1. Central Intelligence Agency. The World Factbook, Physician Density Fact Sheet 31 May 2018. https://www.cia.gov/library/publications/resources/the-world-factbook/fields/359.html#IN
2. Engel, N, Pai, M et al.  Point-of-care testing in India: missed opportunities to realize the true potential of point-of-care testing programs. (2015)

You are about to exit the Abbott family of websites for a 3rd party website

Links which take you out of Abbott worldwide websites are not under the control of Abbott, and Abbott is not responsible for the contents of any such site or any further links from such site. Abbott is providing these links to you only as a convenience, and the inclusion of any link does not imply endorsement of the linked site by Abbott. The website that you have requested also may not be optimised for your screen size.

Do you wish to continue and exit this website?

Yes No

You are about to enter an Abbott country or region specific website.

Please be aware that the website you have requested is intended for the residents of a particular country or countries, as noted on that site. As a result, the site may contain information on pharmaceuticals, medical devices and other products or uses of those products that are not approved in other countries or regions.

Do you wish to continue and enter this website?

Yes No

You are about to enter an Abbott country or region specific website.

Please be aware that the website you have requested is intended for the residents of a particular country or countries, as noted on that site. As a result, the site may contain information on pharmaceuticals, medical devices and other products or uses of those products that are not approved in other countries or regions.

Do you wish to continue and enter this website?

Yes No

Not optimized for your device

The page you are trying to access is best viewed on a desktop or laptop computer.

I want to view this page anyway
Contact us today